Select Page
Grieserplatz-Protest action gegen Durchzugs-Verkehr – piazza Gries- protesta dei cittadini contro il traffico soffocante

Grieserplatz-Protest action gegen Durchzugs-Verkehr – piazza Gries- protesta dei cittadini contro il traffico soffocante

Stadtviertelrat Gries-Quirein – 24.10.2017

Solidarität mit den verkehrsgeplagten Bürgerinnen & Bürgern in Gries

Der Stadtviertelrat Gries-Quirein hat in seiner gestrigen Sitzung einstimmig beschlossen, die Protestaktion vom Donnerstag 26.10, 7.20h, gegen die unhaltbare Verkehrsbelastung im Zentrum von Gries zu unterstützen, diese Anliegen der Bürger weiter ernst zu nehmen und sie auf politischer Ebene konsequent weiterzutragen. Zugleich erinnert der StVR an seinen eigenen Beschluss vom 20. Juni 2017, mit dem er den Bozner Stadtrat auffordert, die „Westeinfahrt für Nicht-Bozner Fahrzeuge zu schliessen“, um damit zumindest einen Teil des Duchzugsverkehrs durch Gries zu verhindern.

Consiglio di Circoscrizione Gries-San Quirino – 24.10.2017

Solidarietà con l’azione di protesta dei cittadini contro il traffico soffocante

Nella seduta di ieri, il Consiglio di quartiere ha formalmente dichiarato – all’unanimità – di condividere ed avallare la protesta dei cittadini di Gries (di domani, ore 7.20), contro la sempre più gravosa situazione del traffico nel centro di Gries e sull’asse Vittorio-Veneto-San Maurizio – riaffermando inoltre il proprio impegno in questo senso a livello politico e ricordando che lo stesso Consiglio con propria mozione del 20 giugno 2017 aveva chiesto alla Giunta Comunale di ridurre il traffico di transito attraverso questa zona intensamente popolata, limitando l’accesso da ovest a Bolzanini.

morgendliche action am Grieserplatz war beeindruckend, gut besucht
u.a. (fast) alle Stadtviertelräte dabei….

PROTESTAKTION GEGEN DIE VERKEHRSBELASTUNG IN GRIES

Donnerstag, 26. Oktober 2017 – 7.20 h – Grieser Platz

Es braucht eine verkehrsbeschränkende Maßnahme, die „das Übel an der Wurzel packt“: Die Westeinfahrt muss für Nicht-Bozner Fahrzeuge geschlossen werden – zumindest in den Stunden des täglichen Hauptzustroms!

Denn Gries erstickt im Durchzugsverkehr. Die Sicherheit für Kinder, FußgängerInnen und RadfahrerInnen ist gefährdet – daher die Protestaktion am Donnerstag, 26. Oktober um 7.20 Uhr am Grieser Platz. Zu lange wird seitens der verantwortlichen Institutionen das Problem ignoriert. Die AnwohnerInnen werden vertröstet oder mit absurden Ampeleinführungen und –schaltungen wie in der Vittorio Veneto Straße beglückt.

Dabei geht es nicht um das Aussperren der Überetscher oder Etschtaler Pendler aus der Stadt Bozen, es geht um die Lenkung der Pendlerströme aus dem Westen und die gezielte, punktuelle Entlastung einer ganz bestimmten, heute vollkommen überlasteten, Verkehrsachse in Gries-Moritzing.

Diese ist im Bozner Verkehrsplan als „Anliegerstrasse“ eingestuft – und nicht etwa als „Durchzugsstrasse“: Unser Verkehrsplan lenkt die Pendlerströme aus dem Westen auf die Eisackuferstrasse und von dort „kammartig“ über die fünf Eisackbrücken (Reschen-, Palermo-, Rom-, Virgl- und Kampillerbrücke) in die einzelnen Stadtviertel bzw. ins Stadtzentrum.

Genau das ist endlich konkret umzusetzen.

Siehe dazu auch den Artikel in Salto.BZ www.salto.bz/de/article/26102017/protest-im-morgengrauen

Jan Gehl: Liveable Cities for the 21st century

Jan Gehl: Liveable Cities for the 21st century

Vortrag am Do, 30.11.2017, 19:00 Uhr

Der dänische Architekt und Stadtplaner Jan Gehl verfolgt seit nunmehr über 50 Jahren die Entwicklungen im Städtebau und damit, wie sich um 1960 die Paradigmen radikal veränderten.
Anhand von weltweit realisierten Projekten stellt er visionäre Strategien vor, die eine nachdrücklich menschenorientierte Stadtentwicklung verfolgen.

Ort:
aut. architektur und tirol

im Adambräu
Lois Welzenbacher Platz 1
6020 Innsbruck, Austria

mehr dazu siehe https://aut.cc/veranstaltungen/jan-gehl

lab:bz

lab:bz

Zusamenarbeit mit -collaborazione con

Brixen/Bressanone: brix-lab www.brix-lab.org
Meran/o: PAM Torggler Herta  Tel +39 0473 212643  torggler@kunstmeranoarte.org

Salto
www.sbz.it/citta-nostra-unsere-stadt/

lab:bz laboratorio urbano bolzano

stadtlabor bozen lab:bz

siehe auch Artikel von lab:BZ / Unsere Stadt – vedi anche gli articoli di lab:BZ / Cittá Nostra in Salto
siehe auch Artikel von Unsere Stadt – vedi anche gli articoli di Cittá Nostra c/o Südtiroler Bildungszentrum www.sbz.it/citta-nostra-unsere-stadt/

Sede: via Portici 29, Bolzano
Apriamo il nostro laboratorio per la partecipazione dei cittadini alle trasformazioni della città. Mentre i centri commerciali modificano
il volto di Bolzano, sviluppiamo proposte per rendere più vivibili i quartieri.

Sitz: Unter den Lauben 29, Bozen
Wir eröffnen unseren Raum, um den Bürgern die Möglichkeit zu geben, an der Bozner Stadtplanung teilzunehmen. Während Einkaufszentren das Gefüge der Stadt verändern, arbeiten wir an einer lebenswerten Entwicklung der Stadtviertel.

Initiative lab:BZ – Unsere Stadt
iniziativa lab:BZ – Città Nostra
c/o Südtiroler Bildungszentrum Mustergasse 10 39100 Bozen p.Iva 00392090213
Kontakt: i n f o (at) l a b b z . i t

Finanzielle Unterstützung:
Per un sostegno finanziario:

Spende/ donazione
Raiffeisenkassa Bozen
IBAN Nr.: IT 41 I 08081 11605 000305003504
SWIFT-BIC: RZSBIT21503
Südtiroler Bildungszentrum
Genossenschaft Sozialunternehmen
39100 Bozen – Mustergasse 10

Einzahlungsgrund: Unterstützung von lab:BZ
Motivo di bonifico: sostegno di lab:BZ

Inaugurazione – lab:bz – Eröffnung

Inaugurazione – lab:bz – Eröffnung

lab:bz laboratorio urbano bolzano
invito all’inaugurazione lab:bz

stadtlabor bozen lab:bz
lab:bz einladung 
zur eröffnung

Giovedì, 4.5.2017, 10:30 via Portici 29, Bolzano
Apriamo il nostro laboratorio per la partecipazione dei cittadini alle trasformazioni della città. Mentre i centri commerciali modificano
il volto di Bolzano, sviluppiamo proposte per rendere più vivibili i quartieri.
Presenteremo:
•    obiettivi e progetti
•    I risultati del lab:cafè p.za Matteotti – novembre 2016
•    la partecipazione alla Biennale Spazi Pubblici 2017

Donnerstag, 4.5.2017, 10:30 Unter den Lauben 29, Bozen
Wir eröffnen unseren Raum, um den Bürgern die Möglichkeit zu geben, an der Bozner Stadtplanung teilzunehmen. Während Einkaufszentren das Gefüge der Stadt verändern, arbeiten wir an einer lebenswerten Entwicklung der Stadtviertel.
Wir stellen vor:
• Ziele und Projekte
• Resultate des lab:cafè Matteottiplatz November 2016
• Teilnahme an der Biennale Spazi Pubblici 2017

-> scarica Comunicato stampa – Pressemitteilung herunter laden

-> scarica innvito –  Folder – Einladung herunter laden

Nahversorgung unter den heutigen Bedingungen von Markt und Wettbewerb- beispielhafte Projekte

Nahversorgung unter den heutigen Bedingungen von Markt und Wettbewerb- beispielhafte Projekte

Lebenslang in der sozialen Umgebung leben können.

Was passiert eigentlich, …

wenn auch der letzte Nahversorger (Metzger, Bäcker, Post und Bank …) in einem Dorf oder einem Stadtteil seine Pforten schließt ?

Wie kann man nachhaltig Grundversorgung und Dienstleistungen in einem Dorf oder einem Stadtteil erhalten? 

Sie kennen sicherlich auch das Problem, vielleicht sogar aus ihrem eigenen Ort: Der kleine Laden, in dem Sie schon als Kind ihr erstes Bonbon gekauft haben und später Einkäufe getätigt haben, hat ein Schild an der Tür : “Wir schließen nach langjähriger Tätigkeit unser Geschäft zum …”. Das betroffene Dorf und seine Mitbewohner haben damit nicht nur ihre Seele sondern einen wichtigen Wirtschafts- und Kommunikationsmittelpunkt verloren.

Die Gründe hierfür sind vielseitig und zeichnen sich oft schon Jahre vorher ab. In kleinen Gemeinden und Dörfern muss man die Nahversorgung unter den heutigen Bedingungen von Markt und Wettbewerb erhalten. Dies funktioniert aber nur dann, wenn man völlig neue Wege geht und organisatorisch neue Ansätze findet.

Und genau hier setzt das DORV – Projekt mit einem Fünf-Säulen Modell an. Es sieht den Aufbau eines Zentrums mit Lebensmitteln des täglichen Bedarfs vor, die mit Dienstleistungen und bürgernahen sozialen Bereichen gekoppelt, ortsnah angeboten werden.

Auf den Seiten des Unternehmens DORV www.dorv.de/konzept—idee/index.php wird dieses Konzept mit allen Nutzen und Möglichkeiten vorgestellt.